Nicht immer sind die eigenen Lebenswege so, wie man sie sich wünscht.

Jeder kennt Phasen im Leben, die schwer sind. Bei manchen Menschen sind schon die Voraussetzungen in jungen Jahren nicht einfach. Und manch einer hat gar nicht erst die Möglichkeit, Wünsche zu äußern.

Die Menschen, die zu uns kommen, haben unterschiedliche Beweggründe. Da sind z.B. Eltern, die eine belastete Familiensituation erleben, Jugendliche, die Benachteiligung erfahren oder junge Geflüchtete, die Unterstützung und Hilfe brauchen.

Wenn Menschen zu uns kommen, schauen wir immer nach den individuellen Bedürfnissen.

Jeder ist anders, hat eigene Schwächen und Stärken. Oft gilt es, diese zu entdecken. Gemeinsam suchen wir nach Wegen, entwickeln gezielt Lösungen, dem einzelnen in seiner speziellen Situation zu helfen. Immer geht es darum, den Menschen zur Seite zu stehen. Nach dem Motto „Gemeinsam durch dick und dünn“. Denn das wir hilft, gestärkt (wieder) als ich unterwegs sein zu können.

In der Jugendhilfe beraten und begleiten wir Jugendliche und junge Volljährige im Alter zwischen 16 und 21 Jahren. In unseren Wohnungen besteht die Möglichkeit, für einen bestimmten Zeitraum selbständig aber begleitet zu wohnen. Wir wollen für unsere Jugendlichen da sein, wir wollen Ihnen Chancen geben und sie stärken. Wir wollen, wo immer es geht, Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

In der Sozialpädagogischen Familienhilfe stehen Eltern mit ihren Kindern im Vordergrund. In Abstimmung mit dem Jugendamt finden wir Wege, wie wir den Familien helfen können, ihre Situation zu verbessern. Unser besonderes Augenmerk liegt dabei darauf, die Kinder in den Familien zu stärken. Konfliktklärung in der Familie, Unterstützung bei der Lösung von Alltagsproblemen oder die Vermittlung von Hilfeangeboten sind einige Beispiele dafür, wie wir uns für die Familien einsetzen. Gerade in der Familienhilfe nutzen wir unser Netzwerk in den angrenzenden Stadtteilen im Schanzenviertel und können so auch gezielt an Angebote in der Nähe weitervermitteln.

Weil wir sehen, dass die jungen Menschen oft auf unterschiedlichen Ebenen Hilfe brauchen, haben wir unsere Hilfeangebote in den letzten Jahren kontinuierlich angepasst und erweitert. Zusätzlich zu den Angeboten der gesetzlich verankerten Jugendhilfeplanung gibt es bei uns eine Reihe weiterer Angebote. Diese für die Jugendlichen meist kostenlosen Zusatzangebote nennen wir auch Extrameilen. Beispiele für Extrameilen sind spezielle Lernförderungen oder die Vermittlung und Koordination von Patenschaften. Extrameilen werden bei uns ausschließlich über Spenden finanziert. 

Wenn es uns gelingt junge, anfangs hoffnungslose Menschen als selbständige hoffnungsvolle Menschen gehen zu lassen, dann macht uns das froh.

Weil dann das Leben gewinnt!

Jetzt spenden

Ihre Spende hilft